Musterwiderspruch wegen unzutreffender Einkommensberechnungen

Von: Name des Absenders
An: zuständige ARGE/Jobcenter

Gegen den Bescheid vom ?????, Nr. BG:
über die Bewilligung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch
lege ich hiermit   W i d e r s p r u c h   ein.

Begründung:
Sie haben mir/uns für die Zeit vom ????? bis ???? zu geringe Leistungen bewilligt. Das zu berücksichtigendes Einkommen nach § 11 SGB II ist nicht zutreffend errech-net worden. (Ausführen) (Unterschrift mit Datum)


Musterwiderspruch wegen unzutreffender Vermögensberechnungen

Gegen den Bescheid vom ????, Nr. BG:
über die Bewilligung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch
lege ich hiermit   W i d e r s p r u c h   ein.

Begründung:
Sie haben mir/uns für die Zeit vom ????? bis ????? zu geringe Leistungen bewilligt. Das nicht zu berücksichtigende Vermögen nach § 12 SGB II ist nicht zutreffend errechnet worden. (Ausführungen) (Datum, Unterschrift)