Checkliste 5 - Abschluss

Tab 5

14)

Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts (ohne KdU) nach Einkommensberücksichtigung

Diesen Teil des Berechnungsbogens können Sie überspringen!!!

 

Familienname

Vorname

Geburtsdatum

Gesamtbetrag

Musterbeispiel

Rita

21.01.1968

Musterbeispiel

Erwin

23.05.1966

Musterbeispiel

Jan

13.05.1994

Musterbeispiel

Ulrike

15.05.1997

15)

Sicherung des Lebensunterhalts
- ohne Kosten für Unterkunft und Heizung

1.184,00 EUR

323,00 EUR

323,00 EUR

287,00 EUR

251,00 EUR

16)

Abzüglich zu berücksichtigendes Einkommen entsprechend der Zeile „Verteilung Gesamteinkommen“

608,00 EUR

240,00 EUR

0,00 EUR

184,00 EUR

184,00 EUR

 

Bedarf nach Einkommensberücksichtigung

576,00 EUR

83,00 EUR

323,00 EUR

153,00 EUR

87,00 EUR

 

Ggf. Einkommensüberhang

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

15) Entspricht den Regelleistungen aus Tabelle 2.

16) Entspricht dem Gesamteinkommen aus Tabelle 3.

Tab 6 

Kosten für Unterkunft und Heizung nach Einkommensberücksichtigung

Diesen Teil des Berechnungsbogens können Sie überspringen!!!

 

Familienname

Vorname

Geburtsdatum

Gesamtbetrag

Musterbeispiel

Rita

21.01.1968

Musterbeispiel

Erwin

23.05.1966

Musterbeispiel

Jan

13.05.1994

Musterbeispiel

Ulrike

15.05.1997

 

Kosten der Unterkunft und Heizung

457,60 EUR

114,40 EUR

114,40 EUR

114,40 EUR

114,40 EUR

17)

Abzüglich Einkommensüberhang

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

 

= zustehende Kosten für Unterkunft und Heizung

457,60 EUR

114,40 EUR

114,40 EUR

114,40 EUR

114,40 EUR

17) Im Musterbeispiel ist kein „Einkommensüberhang“ vorhanden. Ein solcher Überhang würde entstehen, wenn das zu berücksichtigende Einkommen einer Person höher wäre als die ihr für den Lebensunterhalt zustehende Leistung. In diesem Fall wäre in Tabelle 5 ein Einkommensüberhang ausgewiesen, der dann hier bei den Kosten der Unterkunft abgezogen würde.


 

Tab7

Weiter zustehende Leistungen

 

Familienname

Vorname

Geburtsdatum

Gesamtbetrag

Musterbeispiel

Rita

21.01.1968

Musterbeispiel

Erwin

23.05.1966

Musterbeispiel

Jan

13.05.1994

Musterbeispiel

Ulrike

15.05.1997

 

 

 

 

 

 

 

 

18)

Zuschüsse zu den Beiträgen bei Befreiung von Versicherungspflicht .....

 

 

 

 

 

 18) Aus Platzgründen hier nicht ausgeführt. (Ehemalige) Arbeitnehmer sind im Regelfall in der Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung pflichtversichert. Dann werden keine Zuschüsse ausgezahlt, sondern die Beiträge direkt an die Sozialversicherungsträger überwiesen.


 

Tab 8

Gesamtbetrag der monatlichen zustehenden Leistungen

 

Im Einzelnen werden folgende monatliche Leistungen zuerkannt:

19)

- Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts (Leistungen der Agentur für Arbeit)                      646,00 EUR

- Angemessene Kosten für Unterkunft und Heizung (Leistungen des kommunalen Trägers)          457,60 EUR

 

Gesamtbetrag                                                                                                                                                  1.103,60 EUR

19) Bitte beachten Sie: An dieser Stelle wurde bereits eventuell vorhandenes Einkommen angerechnet und abgezogen. Ob Ihr Bescheid stimmt, prüfen Sie deshalb am Besten nicht hier beim Endergebnis sondern weiter oben, insbesondere bei den Erläuterungen 3), 5), 7) und 8). Prüfen Sie anhand dieser Prüfliste sorgfältig Ihren Bescheid. Lassen Sie sich Ihren Bescheid genau von Ihrem Amt erläutern. Tipps:

–        Verlangen Sie von der Arbeitsgemeinschaft Auskunft darüber, wie Ihr Erwerbseinkommen angerechnet wurde. Gleiches gilt für Unterkunftskosten, wenn diese nicht in voller Höhe anerkannt wurden.

–        Wenn Ihr Bescheid Fehler enthält, Sie Zweifel an der Richtigkeit haben oder Ihnen Informationen verweigert werden, dann legen Sie Widerspruch ein. Die Widerspruchsfrist von einem Monat beginnt mit Erhalt des Bescheids.